Leben in Mondlandschaften

Der Störmthaler See ist eines von mehreren in Umdekoration zum Freizeitdomizil und Landschaftsidyll befindlichen Tagebaurestlöchern südlich von Leipzig. Hier sieht es teilweise noch etwas karg aus, ein ganz klein wenig nur natürlich. Immerhin: er ist mittlerweile voll, offiziell eröffnet und mit halbwegs geländegängiger Ausrüstung sehr schön zu umkurven. Bis zur vollständigen Asphaltierung und damit Rennradtauglichkeit des Rundweges dauerts wahrscheinlich auch nicht mehr lange.

Die Grundstückspreise insbesondere nahe des Südufers steigen seit Jahren. Langfristig denken. Dorfgentrifizierung. Ich komme dann vielleicht in ca. 5-10 Jahren nochmal mit der Kamera vorbei.

Advertisements

4 Gedanken zu „Leben in Mondlandschaften

  1. Ich verlor mein allererstes Handy dort, als das noch ein schwarzes Loch war…
    Mit dem Rennrand kommt man schon ganz gut dort lang. Ja, insgesamt ging das schon ziemlich schnell und auch heute unverändert um Kohle.

Platz für Geschriebenes:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s